Roadtrip: Lacanau-Océan, Frankreich

Eigentlich machte ich den Ausflug nach Lacanau-Océan für meine Eltern. Ich wollte, wo ich schon mal im Departement Gironde unterwegs war, einige Fotos von unserem ehemaligen Urlaubsziel Nr. 1 mitbringen. Sie würden sich bestimmt freuen, dachte ich.

lacanau_ocean_frankreich_surf_roadtrip

Zu dem Ausflug musste ich mich richtig überwinden, obwohl es von Carcans Plage nur 10km Fahrt waren. Im Idealfall wäre ich den Weg auf dem schönen Fahrradweg durch den Pinienwald gefahren aber ich hatte kein Rad dabei. Darüber sollte ich mich auf diesem Trip noch einige male ärgern!
In Lacanau-Océan war eigentlich alles beim Alten. Ein paar neue Läden, ein neuer Skatepark. Der einzige gravierende Unterschied war der fehlende Strand. Die letzten Winterstürme hatten der Gegend ordentlich zugesetzt und so versuchen sie in Lacanau inzwischen mit diversen Küstenschutzmaßnahmen zu retten, was noch zu retten ist.

lacanau_ocean_frankreich_surf_roadtrip_6

lacanau_ocean_frankreich_surf_roadtrip_2

Apropos Strand: Der Ausflug wurde zu einer Lehrstunde zum Thema „Surfen in Frankreich“.  Die Wellen an diesem Tag  in Lacanau-Océan waren perfekt! Perfekt, wenn man nichts zu verlieren hat und jeglichen inneren Schweinehund schon vor Jahren irgendwo an der Autobahnraststätte ausgesetzt hat. Aber Chapeau, Jungs! Das war wirklich beeindruckend anzusehen! Krasse Typen! Mir wurde bewusst, dass ich in diesem riesigen Ozean doch nur ein kleines deutsches Pimmelchen bin.

lacanau_ocean_frankreich_surf_roadtrip_1 lacanau_ocean_frankreich_surf_roadtrip_3

Da die Tubes, in denen ich aufgewachsen bin, vom HVV betrieben werden und ich keine Lust mehr hatte ständig nur Sand zu fressen beschloss ich weiterzufahren. Irgendwohin, wo das Meer ein paar entspantere Optionen zum Surfen bietet. Vielleicht in die Normandie? Da war ich noch nie (versehentlicher Reim!). Vielleicht in die Normandie!

Kommentieren